Teilprojekt eines Verbundes

Diagnose und Therapie des hepatozellulären Karzinoms (HCC) unter Einbeziehung von Omics-Methoden (Metabolomics, Proteomics), der multiparametrischen Bildgebung und Methoden der Systemmodellierung

Förderkennzeichen: 01ZX1601G
Fördersumme: 857.188 EUR
Förderzeitraum: 2017 - 2020
Projektleitung: Prof. Dr. Nisar Malek
Adresse: Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Universitätsklinikum und Medizinische Fakultät, Medizinische Klinik, Innere Medizin I, Gastroenterologie, Hepatologie, Infektionskrankheiten
Otfried-Müller-Str. 10
72076 Tübingen

Es wird eine interventionelle klinische Studie durchgeführt, die neue Diagnose- und Therapieansätze beinhaltet, die unter Einbeziehung von Omics-Methoden (Metabolom und Proteom als molekulare Parameter des Tumors), der Bildgebung und Methoden der Systemmodellierung entwickelt wurden. Bei Patienten, welche die Einschlusskriterien für eine medikamentöse Therapie beim HCC erfüllen, wird jeweils ein "Image Fingerprint" und ein "Molekularer Fingerprint" erhoben.