Teilprojekt eines Verbundes

TP 2, TP 4 und TP 7

Förderkennzeichen: 01ZX1605A
Fördersumme: 495 EUR
Förderzeitraum: 2016 - 2019
Projektleitung: Prof. Dr. Roland Eils
Adresse: Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Abt. Theoretische Bioinformatik B080
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg

Im Rahmen des Konsortiums soll ein Systemmedizin-Ansatz verfolgt werden, der auf einer Hochdurchsatz-Profilierung von Patienten mit einem duktalen Adenokarzinom des Pankreas (PDAC-Patienten) beruht. Dabei wird ein "klassischer" Ansatz zur Profilierung von PDAC-Genomen, Transkriptomen und Epigenomen durch einen proprietären Ansatz zur Entwicklung von Patienten-spezifischen Mausmodellen und Zelllinien ergänzt. Aufgabe des DKFZ ist dabei die bioinformatorische und systembiologische Analyse der Daten und die Generierung neuer Hypothesen zur Überprüfung in zellulären und Mausmodellen sowie im klinischen Umfeld. Daneben ist das DKFZ für das zentrale Datenmanagement verantwortlich.