Verbund

Behandlung der C. difficile-assoziierten Diarrhö durch Anwendung des antagonistisch aktiven E. coli Nissle 1917 (ECNCDAD17)

Veröffentlichung der Bekanntmachung: 29.09.2016-16.01.2017 1 Verbund mit insgesamt 2 Zuwendungsempfängern
Förderzeitraum: 2017 - 2020
Gesamte Fördersumme: bis zu 0,6 Mio. Euro
Anzahl der Projekte: 1 Verbund mit insgesamt 3 Zuwendungsempfängern

Durch das erhöhte Auftreten sowie die zunehmende Aggressivität des Erregerspektrums ist die durch Clostridium difficile verursachte Diarrhö (kurz CDAD) in den letzten 15 Jahren immer weiter in den Fokus der medizinischen Wissenschaften gerückt. Die CDAD ist ein Krankheitsbild mit hoher Rückfallrate. Häufig tritt sie nach einer Antibiotikatherapie auf und wird durch die Störung der Darmflora infolge der Behandlung begünstigt. Ziel dieses Projektes ist es, eine antibiotikafreie und dadurch risikoarme Methode zur Behandlung der CDAD zu entwickeln, welche auf einem bereits bekannten Therapieansatz beruht. Der innovative Charakter dieses Vorhabens ist der Einsatz lebender Escherichia coli-Bakterien als probiotisches Arzneimittel. Der eingesetzte Stamm E. coli Nissle zeichnet sich primär durch einen hemmenden Effekt gegen krankheitsverursachende Keime – insb. C. difficile – aus. Sekundär stimuliert er die Produktion spezieller körpereigener Abwehrpeptide zur Stärkung der Immunabwehr.

Das zu testende Arzneimittel wird bereits seit 100 Jahren zur Unterstützung bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts bei Kindern und Säuglingen eingesetzt und gilt deshalb als unbedenklich. Die aus dem Vorhaben geplante alleinige Behandlung einer Infektionskrankheit bei Erwachsenen mit Probiotika ist jedoch einzigartig und würde eine Reduktion oder gar einen Verzicht auf den Einsatz rückfallbegünstigender Antibiotika bei CDAC ermöglichen.

Im Vorhaben wird eine klinische Studie der Phase-II durchgeführt, die den Nachweis der Wirksamkeit am CDAD-erkrankten Patienten erbringen soll.

Teilprojekte

Projektkoordination und patentrechtliche Verwertung der Studienergebnisse

Förderkennzeichen: 16GW0170K
Gesamte Fördersumme: 163.301 EUR
Förderzeitraum: 2017 - 2020
Projektleitung: Dr. Rainer Rogasch
Adresse: Pharma-Zentrale GmbH
Lörfeldstr. 20
58313 Herdecke

Projektkoordination und patentrechtliche Verwertung der Studienergebnisse

Studie zu Probiotika bei Clostridien-assoziierter Diarrhö

Förderkennzeichen: 16GW0171
Gesamte Fördersumme: 259.021 EUR
Förderzeitraum: 2017 - 2020
Projektleitung: Dr. Rainer Rogasch
Adresse: Ardeypharm GmbH Pharmazeutische Fabrik
Loerfeldstr. 20
58313 Herdecke

Studie zu Probiotika bei Clostridien-assoziierter Diarrhö

Analyse der C. difficile Genomplastizität als Reaktion auf den antagonistisch aktiven E. coli Nissle 1917

Förderkennzeichen: 16GW0172
Gesamte Fördersumme: 170.214 EUR
Förderzeitraum: 2017 - 2020
Projektleitung: Prof. Dr. Ulrich Dobrindt
Adresse: Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Robert-Koch-Str. 41
48149 Münster

Analyse der C. difficile Genomplastizität als Reaktion auf den antagonistisch aktiven E. coli Nissle 1917